Silke Löffler

Drucken

Hundezüchterin

Mein Name ist Silke und ich freue mich sehr, Euch einen kleinen Einblick in mein Hobby und meine Welt mit den Aussies zu geben. Unser Anwesen – eine ehemalige Schäferei – liegt etwas abseits an einem idyllischen Waldrand. Dort lebe ich mit meiner Familie und unseren Tieren (Pferde, Hunde und Katzen).

Meine erste Begegnung mit dem Australian Shepherd, die nebenbei bemerkt, mein ganzes Leben verändern sollte, erlebte ich schon 1990. Schon damals fühlte ich mich sofort zu dieser außergewöhnlichen Hunderasse hingezogen.

Ein Jahr später war ich glücklicher Besitzer meines ersten Aussies. Leider entwickelte der Hund aufgrund von Zuchtfehlern und mangelnder Kenntnis des Züchters sehr früh gesundheitliche Probleme. Darunter litten wir alle sehr, von dem Hund ganz zu schweigen. Trotz seines gesundheitlichen Handicaps zeichnete sich der Hund durch einen ausgezeichneten Charakter aus. Der Aussie rettete durch seine Intelligenz und seinen Eifer unsere kleine Tochter vor dem Ertrinken. An diesem Tag entschloss ich mich, alles für den Erhalt und das Ansehen dieser wundervollen Rasse zu tun.

Enttäuscht stellte ich fest, dass es keinerlei Literatur über die damals in Deutschland ziemlich unbekannte Rasse gab. Die Namen und Kürzel in den Pedigrees klangen für mich wie spanische Dörfer. Zwangsläufig führte mich mein Weg in die USA – dem Ursprungsland des Aussies. Mühsam gelang es mir, amerikanische Züchter zu kontaktieren. Nach zahllosen Gesprächen und einigen entmutigenden Erlebnissen erntete ich den Lohn für meine ausdauernde Arbeit. Auf Umwegen lernte ich eine erfahrene, verantwortungsbewusste Züchterin, Tammy Flaga, kennen. Bei ihr fand ich Hilfe, Rat und Unterstützung. Sie brachte mich auf den richtigen Weg und half mir, die Grundlage für ein erfolgreiches Zuchtkonzept zu entwickeln. Der Grundstein war gelegt.

Heute sind wir in der Lage, gesunde Hunde mit einem unkomplizierten und lieben Wesen zu züchten. Die “Babies” werden von Geburt an auf Mensch und Tier geprägt. Einige der Hunde werden auch erfolgreich als Therapiehunde für kranke und behinderte Menschen eingesetzt.

 

Ich wünsche Ihnen genausoviel Freude am Zusammenleben mit Hunden, wie ich sie empfinde.

 

Liebe Grüße
Silke Löffler

Rosebud of Crana Australian Shepherds

Beiträge von Silke:

Biologisch Artgerechte RohFütterung, abgekürzt: BARF
Wieviel Bewegung braucht ein Hund?